Beschwerden bei Schwitzen


Home
Ursachen
Beschwerden
Heilen
Vorbeugen



Übermässiges Schwitzen kann unterschiedlich ausgeprägt sein.

Lokale Hyperhidrosis

Bei der lokalen Hyperhidrosis schwitzt man nur an bestimmten Stellen des Körpers besonders stark.

Besonders häufig sind davon folgende Bereiche betroffen:

  • Füsse
  • Hände
  • Achselhöhlen
  • Kopf

Allgemeine Hyperhidrosis

Bei generalisierter Hyperhidrosis kommt es am ganzen Körper zu übermässigen Schwitzen.

Dabei kann die vermehrte Schweissbildung entweder abhängig von Wärme und körperlicher Tätigkeit auftreten oder sie tritt auch gänzlich ohne Auslöser auf.

Nachtschweiss

Nachtschweiss wird es genannt, wenn die Schitzattacken nachts im Schlaf auftreten.

In ausgeprägten Fällen kann die Schweissbildung so intensiv sein, dass man den Schlafanzug oder gar die Bettwäsche wechseln muss.

Bromhidrose

Bei der Bromhidrose hat der Schweiss einen starken Geruch, sodass es meistens zu Problemen mit dem sozialen Umfeld kommt.

Home   -   Up